Magdeburg Vegan beim perfekten Dinner – zu Gast bei Ines Roefe von Zauberfood

2017-08-20T18:40:56+00:00 20.08.2017|Categories: Interviews|Tags: , , |

In Vorbereitung auf das vegane Sommerfest „Bauchgefühl“ am 2.9. bekamen wir eine Einladung von Ines Roefe von „Zauberfood“ aus Hohenwarthe.

Wir freuen uns immer sehr über Austausch mit anderen Veganern, so namen wir diese gern an und lernten Ines persönlich kennen…und sind seitdem begeistert von ihr, ihrer Vielseitigkeit und ihrem tollen Projekt „Zauberfood“!

Die gelernte Tischlerin hat sich 2001 selbstständig gemacht und gab bis 2012 von der Agentur für Arbeit geförderte Kurse im Bereich Rhetorik, Knigge, gesunde Ernährung und auch Bewerbungstraining. 2012 eröffnete sie dann das „Wohnstubencafé“ in der Friesenstraße. Hier gab sie ebenfalls ihre Kurse, managte aber zusätzlich noch einen normalen Café-Betrieb. Beides machte ihr sehr viel Spaß, doch es war leider zu viel für eine Person und sie erlitt einen Zusammenbruch. Im Zuge dessen wurde bei Ines Multiple Sklerose diagnostiziert. Sie musste ihr Café 2014 schließen. Sie nutzte die Zeit nun, um sich noch intensiver mit dem Thema gesunde Ernährung, gerade in Bezug auf ihre Erkrankung, zu befassen. Das Ergebnis war der endgültige Schritt in eine vegane Ernährungsweise – Fleisch hat sie noch nie gemocht, in ihrem Café bot sie bereits vegane Kuchen und Torten an. Durch die vegane Ernährung konnte sie die Beschwerden ihrer Erkrankung deutlich lindern

Jetzt, mit ihrem Projekt „Zauberfood“, bietet Ines ihr komplettes Wissen und Können an: Sie gibt Kochkurse (bei sich oder direkt bei Kunden, in Gruppen oder als Einzelcoaching und sogar Kinderkochkurse), in denen es nicht nur ums Kochen geht, sondern auch um die Gesundheit und wie man nach einer Ernährungsumstellung auf vegan mit seinem Umfeld umgeht – ich glaube, dieses Problem kennen alle Veganer 🙂 Nach wie vor kann man sie auch für Kniggekurse buchen, aber auch für Kochshows sowie für nostalgische Kaffee-Tafeln.

Für uns hat sie auch gekocht und so wunderbar und perfekt wie es auf den Bildern aussieht, hat es uns auch geschmeckt! Wir waren beim Kochprozess dabei und können sagen, dass sie nicht nur Wert auf regionale und auch saisonale Zutaten (weitestgehend aus ihrem eigenen Garten) ohne großen Schnickschnack legt, sondern auch sehr sorgfältig und mit Liebe kocht.

Wer Lust hat, Ines live zu erleben, kann ihr eine E-Mail schreiben unter info@zauberfood.de, sich auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/Zauberfood/ informieren und natürlich auch beim veganen Sommerfest „Bauchgefühl“ vorbei schauen, wo sie eine kleine Kochshow vorführen und einen Vortrag zur veganen Ernährung in Bezug auf die Gesundheit halten wird. Und wenn ihr jetzt auch so große Fans wie wir von ihr seid, dann votet doch bitte auch für sie beim Gastro- Gründerpreis: https://www.facebook.com/gastrogruenderpreis/posts/774954392708307

Hinterlassen Sie einen Kommentar