Rückblick – Veganes Sommerfest in Magdeburg 2013

2016-10-15T11:06:23+00:00 08.06.2013|Categories: Magdeburg & Umgebung, Veranstaltungen|Tags: |

Mit gemischten Gefühlen ging es heute zum veganen Sommerfest „Vegan…and more“ in Magdeburg. Nur wenige hundert Meter entfernt von der Elbe wurde den Besuchern der Stadt einiges geboten. Und gerade das führte im Vorfeld teilweise zu Unverständnis.

Aber entgegen der Meinung, dass auf dem veganem Sommerfest die Leute unbekümmert feiern würden, bot sich den Besuchern ein anderes Bild. Die aktuelle Situation war allgegenwärtig und die Sirenen, die bestimmt alle fünf Minuten zu hören waren, erinnerten auch immer wieder daran. Und im Endeffekt ging es natürlich nicht ums Feiern, sondern um Aufklärung über ebenfalls ernste Themen.

Auch in diesem Jahr gab es einige Infostände und Redebeiträge zum Thema Tierschutz und Tierversuche. Wie die Veranstalter verkündeten, haben einige Stände und Gäste aufgrund des Hochwassers abgesagt. So war das vegane Sommerfest in diesem Jahr auch kleiner, als im letzten Jahr. Mein persönliches Highlight war die Sängerin Emaline Delapaix aus Australien, die mit Stimme, Gitarre und Piano überzeugte.

An fast jedem Stand konnten sich die Besucher kulinarisch verwöhnen lassen. Neben veganem Döner und Burger gab es Kuchen, Muffins, Wraps, Rumkugeln und andere Köstlichkeiten.

Trotz des tollen Programms blieben die Besucher leider aus, was aber angesichts der Situation verständlich ist.

Vielen Dank an die Veranstalter und die vielen fleißigen Köche, Bäcker, Informaten und Besucher. Ich hoffe, dass auch im nächsten Jahr wieder ein veganes Sommerfest in Magdeburg stattfindet.

Für alle, die nicht dabei sein konnten, habe ich ein paar Videoaufnahmen und Fotos gemacht:

Video:

2 Kommentare

  1. […] Hier geht es zum Rückblick mit Bildern und einem Video: Rückblick – Veganes Sommerfest in Magdeburg 2013 […]

  2. […] Ein allgemeiner Rückblick mit weiteren Bildern und den Highlights von der Bühne als Video ist auf der Webseite von Madegeburg Vegan zu finden. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar