Petition gegen Ponykarussell in Magdeburg 2016-10-15T11:05:22+00:00

 

Ob bei der Frühjahrs-/Herbstmesse oder beim großen Weihnachtsmarkt – das Ponykarussell ist mit dabei.

Das diese Form der Unterhaltung für die Ponys kein Spaß ist, daran besteht kein Zweifel. Aus diesem Grund setzt sich die „Tierrechtsgruppe Veganimal Magdeburg“ (kurz TVM) für ein Verbot des Ponykarussells ein.

Bitte unterstützt uns dabei, dieser Tierquälerei ein Ende zu setzen. Anhand der gesammelten Stimmen wollen wir dem Stadtrat, der Veranstaltungsgesellschaft selbständiger Gewerbetreibender GmbH, der Weihnachtsmarkt GmbH und Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper zeigen, dass dieses Thema viele Bürger Magdeburgs beschäftigt.

Hier nochmal die wichtigsten Punkte, die ein Verbot rechtfertigen:

  • Eine Messe / ein Weihnachtsmarkt ist kein Aufenthaltsort für Ponys. Pferde sind bekanntermaßen Fluchttiere, die Lärm, wie Kindergeschrei oder laute Musik, scheuen. Hinzu kommen hektische Bewegungen der Besucher und viele unnatürliche Gerüche. All das verursacht bei den Tieren Angst und enormen Stress
  • Die Ponys laufen viel zu dicht hintereinander. Normalerweise besitzen Pferde eine Art „Wohlfühlzone“ und nähern sich nicht dauerhaft so stark aneinander an – Aus den ersten beiden Punkten resultiert ein Verletzungsrisiko, sowohl für die Ponys, als auch für die Besucher_innen, insbesondere für die reitenden Kinder, sollte es dazu kommen, dass es Pferd scheut, sich aufrichtet, austritt oder ähnliches
  • Ein Ponykarussell stellt neben der schweren psychischen, auch eine starke physische Belastung für die Tiere dar. Sie müssen stundenlang im Kreis laufen; ein Richtungswechsel findet, obwohl es vorgeschrieben ist, nicht immer statt. Dies geht damit einher, dass auch der Kopf über Stunden in einer unnatürlichen Position gehalten wird. Die Tiere können sich nicht hinlegen und ausruhen, wenn sie es bräuchten. Insgesamt führen diese Faktoren zu dauerhaften Schädigungen der Wirbelsäule, der Beine, der Gelenke, Knochen und Sehnen

Deine Stimme für ein Verbot von Ponykarussells in Magdeburg

Dein Name

Dein Wohnort (Stadt)

 

0 Stimmen
(Stand: 20.06.2014)

Ein Kommentar

  1. Angela Jackowski 17. März 2014 um 15:59 Uhr- Antworten

    Außerdem sind diese Pferde oftmals ausgebunden, so daß sie sich nicht mal strecken, also den Rücken entlasten können. Ebenso wenig werden die Sättel angepaßt und sitzen nicht richtig, scheuern und rücken.
    Ich empfehle eine Anzeige beim Veterinäramt sowie beim Ministerium für Landwirtschaften, Umwelt und Forsten Abt. Tierschutz zu machen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar