Rezepte vom Kochkurs (Gymnasium Pierre Trudeau)

Heute haben wir mit Schülern des Gymnasium Pierre Trudeau in Barleben gekocht – Thema des Projekttages war Umweltschutz und Nachhaltigkeit.
Hier befinden sich die Rezepte zum nachlesen und nachkochen, viel Spaß damit 🙂

 

Eiersalat

Zutaten

  • 75 g Nudeln (Trockengewicht, kurze, dicke Ausformung wie Penne Rigate)
  • 180 g Kichererbsen
  • Salz
  • 1 Msp. Kurkuma
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • Pfeffer
  • Schwarzes Salz – Kala Namak (nicht im O-Rezept)
  • 70 ml Sojamilch
  • 140 ml geschmacksneutrales Öl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Senf


Zubereitung

  • Zuerst die Mayonaise herstellten; dazu Sojamilch, Öl, Zitronensaft und Senf in ein hohes Rührgefäß füllen und dann mit einem Pürierstab mixen; kalt stellen
    Nudeln weich kochen und kalt abschrecken. Kichererbsen mit Kurkuma mit dem Stabmixer fein pürieren.
  • Nudeln ebenfalls mit dem Stabmixer – dieses Mal grob statt fein – zerkleinern und mit dem Kichererbsenmus verrühren.
  • Mayonaise mit der übrigen Masse verrühren und mit Salz, Pfeffer, schwarzem Salz und Schnittlauch würzen


Nudeln mit Gemüsesoße und Parmesan

Zutaten

  • Nudeln
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g Aubergine
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 g Tomatenmark
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 140 g Tomaten
  • 3 getrocknete Tomaten in Öl
  • ½ Bund Basilikum
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 1 TL Agavendicksaft (o.ä.)
  • Etwas Wasser
  • 200g Cashewkerne (oder andere Nüsse/Mandeln nach Wahl)
  • 3 – 4 EL Hefeflocken


Zubereitung Parmesan

  • Die Cashewkerne in eine Pfanne ohne Öl bei kleiner bis mittlerer Hitze für ca. 5 – 8 Minuten leicht anrösten
  • Cashews, Hefeflocken und etwas Salz mit Mixer oder Mixstab zu „Parmesan“ verarbeiten

Zubereitung Soße

  • Zwiebeln und Aubergine würfeln und in Öl andünsten
  • Knoblauch feinhacken und hinzugeben und mit dünsten
  • Tomatenmark und Oregano unterheben
  • Tomaten und getrocknete Tomaten würfeln und gemeinsam mit Agavendicksaft hinzugeben, weiter dünsten
  • Etwas Wasser hinzufügen und aufkochen lassen, bis eine sämige Soße entsteht
  • Basilikum kleinhacken und unterheben
  • Mit Salz und Pfeffer würzen


Apfel-Nuss-Muffins

Zutaten

  • 2 geschälte, entkernte Äpfel
  • 200 g Margarine
  • 250 g Zucker
  • 150 g Apfelmus
  • 300 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 100 g gehackte Mandeln
  • Etwas Sojamilch
  • Optional: Puderzucker


Zubereitung

  • Margarine bei niedriger Hitze im Topf verflüssigen
  • Zucker und Apfelmus dazugeben und mischen
  • Mehl, Backpulver und Zimt in einer Schüssel vermischen
  • Die Margarine-Zucker-Apfelmusmischung dazugeben und mischen
  • Äpfel in kleine Stücke schneiden und dazugeben
  • Mandeln dazugeben
  • Alles nochmal mischen und ggf. etwas Sojamilch dazugeben, sollte der Teig zu fest sein
  • Alles in Muffinförmchen verteilen
  • Die Muffins bei ca. 180 ° (Umluft) für ca. 20 Minuten backen
  • Ggf. die Muffins mit Puderzucker bestäuben


Gefüllte Blätterteigtaschen (Herzhaft)

Zutaten

  • Blätterteig
  • Zwiebeln
  • Mais
  • Tomaten
  • Räuchertofu
  • Paprika
  • Kidneybohnen


Zubereitung

  • Gefrorene Blätterteigplatten zum Auftauen nebeneinander legen
  • Zwiebeln zerkleinern
  • Paprika, Tomaten und Räuchertofu in kleine Stücke schneiden
  • Räuchertofu, Zwiebeln und Paprika in einer Pfanne etwas anbraten
  • Mais, Kidneybohnen und Tomaten dazugeben und alles Mischen
  • Die Füllung auf die Hälfte einer Blätterteigplatte geben, anschließend die Blätterteigblatte knicken, so dass eine Tasche entsteht
  • Der Rand kann mit einer Gabel festgedrückt werden, so dass die Öffnung verschlossen wird
  • Blätterteig lt. Backanleitung im Backofen backen


Gefüllte Blätterteigtaschen (Süß)

Zutaten

  • Blätterteig
  • Marzipan (als Block)
  • Marmelade


Zubereitung

  • Gefrorene Blätterteigplatten zum Auftauen nebeneinander legen
  • Marzipan in Scheiben schneiden und diese einzeln auf die Hälfte einer Blätterteigplatte legen
  • Etwas Marmelade drüber streichen und Platte umklappen
  • Der Rand kann mit einer Gabel festgedrückt werden, so dass die Öffnung verschlossen wird
  • Blätterteig lt. Backanleitung im Backofen backen


Burger

Zutaten für die Burger

  • 1 1/2 rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 240g gekochte Kidneybohnen (abtropfgewicht)
  • 2 EL Haferflocken
  • 2 EL fein gehackte Petersilie
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL gehacktes Basilikum
  • 1/2 TL Johannisbrotkernmehl
  • 1 Msp Zimt
  • 1 Msp Kurkuma
  • 1 TL Senf
  • Öl (zum Anbraten)

Restliche Zutaten

  • Burgerbrötchen
  • Ketchup
  • Senf
  • Mayonaise
  • Tomaten
  • Saure Gurken
  • Röstzwiebeln


Zubereitung

  • Für die Bouletten Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken
  • Die Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen und mit einer Gabel oder den Händen zerdrücken
  • Haferflocken im Mixer vermahlen, dann mit Zwiebeln, Knoblauch und Bohnen vermischen.
  • Alle Zutaten für die Bouletten gut mit den Händen verkneten, damit das Johannisbrotkernmehl seine Wirkung entfalten kann.
  • Mit den Händen aus der Masse kleine Bouletten formen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Bouletten von jeder Seite ca. 4 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
  • Burgerbrötchen schneiden und mit der inneren Seite in einer Pfanne kurz anrösten
  • Burgerbrötchen unten mit Senf bestreichen, dann mit der Boulette und den restlichen Zutaten belegen


Mayonaise

Zutaten

  • 70 ml Sojamilch
  • 140 ml geschmacksneutrales Öl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Senf


Zubereitung

  • Sojamilch, Öl, Zitronensaft und Senf in ein hohes Rührgefäß füllen und dann mit einem Pürierstab mixen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist
  • Anschließend kalt stellen


Mangosauce

Zutaten

  • Mango (Dose oder frisch)
  • 2 EL Soja-Quark
  • 1 TL Currypulver
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • Salz und Pfeffer


Zubereitung

  • Mango vom Kern befreien, grob schneiden und in den Mixer geben
  • Soja-Quark, Currypulver, Cayenne-Pfeffer, sowie etwas Salz und Pfeffer ebenfalls in den Mixer geben. Alle Zutaten mixen.


Guacamole

Zutaten

  • 2 reife Avocados
  • ½ Limette
  • ½ Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Peffer
  • etwas Chili


Zubereitung

  • Die Zwiebel in kleine Stückchen schneiden, den Knoblauch klein hacken oder eine Knoblauchpresse verwenden
  • Die Avocados schälen, entkernen und zu einem Brei zerdrücken (z.B. mit einer Gabel).
  • Die Zwiebeln sowie Knoblauch unter mischen, den Saft einer halben Limette hinzu geben
  • Die Mischung salzen, pfeffern und etwas Chili hinzugeben

2017-03-23T17:23:01+00:00 23.03.2017|Categories: Rezepte|Tags: , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar