Unsere Rezepte vom veganen Sommerfest

2016-10-15T11:05:32+00:00 02.07.2016|Categories: Rezepte|Tags: , |

Für alle, die unsere Kuchen/Cupcakes/Brownies gerne nachbacken möchten, haben wir hier die Rezepte:

Karotten Cupcakes

Zutaten (für ca. 12 Stück):

Muffins:
200 g Mehl
1 TL Natron
1 ½ TL Backpulver
1 TL Zimt
½ TL Muskat (optional)
1 Prise Salz
60 g Zucker
50 g Kokosöl
125 ml pflanzliche Milch (z.B. Reismilch)
1 EL Zitronensaft (optional)
50 g Ahornsirup
2 TL Vanilleextrakt oder gemahle Vanille
100 g geraspelte Karotten
50 g Rosinen
80 g gehackte Walnüsse (optional)
Frosting:
1 Dose Kokosmilch (über Nacht in den Kühlschrank gestellt)
100 g Puderzucker

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Für den Teig die trockenen Zutaten, außer den Zucker, in einer großen Schüssel vermischen. In einer kleineren den Zucker mit dem geschmolzenen Öl, der Milch, dem Zitronensaft, dem Ahornsirup, dem Vanilleextrakt verrühren und zu der Mehlmischung geben. Solange rühren, bis alles gut verbunden ist. Anschließend die Karotten, Rosinen und Nüsse unterheben.
Das Muffinblech mit Backformen auslegen und den Teig gleichmäßig in die Vertiefungen verteilen. Die Muffins für ca. 20-25 Minuten backen, so dass bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr kleben bleibt.
Für das Frosting die Kokosmilch aus dem Kühlschrank holen, öffnen und das die feste Masse abschöpfen. Diese Masse mithilfe eines Handrührgerätes und dem Puderzucker zu einer cremigen festen Masse verrühren. Falls diese zu fest ist, einfach etwas von der übrig gebliebenen Kokosmilch hinzufügen. Mit einer Spritztüte oder einem Messer kann das Frosting dann auf die erkalteten Muffins aufgetragen werden. Nach Wunsch können die Cupcakes dann noch mit geraspelter Karotte, Rosinen oder Walnüssen verziert werden.

Oreo-Erdnussbutter-Brownies

Zutaten (für eine Brownieform 24x24cm)

Brownies
80 g Margarine
75 g Erdnussbutter
75 g Schokolade
150 g Zucker
1 TL gemahlene Vanille/Vanilleextrakt
250 ml Sojamilch (hier: Vanille)
2 EL Leinsamen (geschrotet)
2 EL Speisestärke
180 g Mehl (Type 550)
30 g Kakaopulver
1 Pck. Vanillezucker

Schokoladenüberzug:
125 g Schokolade

Erdnussbutterüberzug:
75 g Erdnussbutter
40 g Puderzucker
3 EL Sojamilch

Topping:
1 Handvoll Erdnüsse
125 g Oreos

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen lassen.
Für die Brownies Margarine mit Erdnussbutter und der Schokolade langsam schmelzen. In der Zwischenzeit Zucker, Vanille, Leinsamen, Mehl, Kakaopulver und Vanillezucker miteinander verrühren. Speisestärke mit etwas Wasser vermischen und die Sojamilch unterrühren. Alles miteinander vermischen, sodass ein schöner Teig entsteht. In eine gut gefettete Brownie-Form geben. Für 30 Minuten ausbacken lassen. Sicherheitshalber die Stäbchenprobe machen!
Für den Schokoladenüberzug die Schokolade überm Wasserbad schmelzen und anschließend ¾ davon über die leicht erkalteten Brownies geben.
Für den Erdnussbutterüberzug die Erdnussbutter mit dem Puderzucker und der Sojamilch vermischen, bis eine zähflüssige Masse entstanden ist. Ebenfalls auf den Brownies verteilen (das geht ein bisschen schlechter als mit dem Schokoladenüberzug, lohnt sich aber!).
Nun die Oreo-Kekse grob hacken und mit den Erdnüssen auf den Brownies verteilen. Zum Schluss noch ein kleine wenig des Schokoladenüberzugs verteilen und für mindestens zwei Stunden auskühlen lassen!
Brownies in Stücke schneiden (bei mir 16 Stück) und schmecken lassen!

Russischer Zupfkuchen vom Blech

Zutaten (für ein Backblech)

Boden:
400 g Mehl
200 g Zucker
220 g geschmolzene pflanzliche Margarine (z.B. Alsan)
evtl. etwas pflanzliche Milch
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
4 gehäufte EL Kakaopulver
etwas Margarine und Mehl für die Form

Füllung:
1,5 kg Soja-Joghurt
3 Packungen Vanillepuddingpulver
6-8 EL Rohrzucker
1,5 EL Zitronensaft
1 Glas Kirschen, abgetropft

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät gut mixen, evtl. etwas Milch dazugeben, falls er zu fest oder bröselig ist.
Ein Backblech fetten und mehlen. Den 2/3 des Teiges zu einem Boden mit ca. 3cm hohem Rand festdrücken und für ca. 60min in den Kühlschrank stellen.
Alle Zutaten für den Belag gut verrühren und auf den Boden geben. Die abgetropften Kirschen oben drauf geben und den restlichen Teig in gezupten Stückchen oben drauf verteilen. Den Kuchen bei 180°C für ca. 45-50min backen. Abkühlen lassen und genießen!

Nussecken

Zutaten

Für den Teigboden:
300 g Mehl
100 g Zucker
2 EL NoEggs oder 1 – 2 EL Sojamehl
130 g Margarine (z.B. Alsan oder Sojola)
1 1/2 TL Backpulver

auf den Boden kommt:
8 großzügige EL Kirschmarmelade (ca. 200g)

für die Nussdecke:
200 g Margarine
200 g Zucker
2 Pck Vanillezucker
50 ml Wasser
200 g gehackte Mandeln
200 g gemahlene Haselnüsse

und für die Ecken:
etwa 150 g Zartbitterschokolade und ggf. etwas Hafermilch- oder Sahne.

Zubereitung

Erst einmal die Zutaten für den Teig vermischen, kneten, auf einem Blech verteilen und festdrücken. Bei mir war der Teig sehr bröselig. Aber nach dem Backen war er dann trotzdem fest und fiel nicht auseinander. Dann die Marmelade über den gesamten Teig streichen.

Danach die Margarine in einem Topf erhitzen und Zucker, Vanillezucker und Wasser dazugeben. Wenn das Ganze ein paar Minuten kocht, kann der Topf von der heißen Platte genommen werden und es können die Mandeln und die Haselnüsse dazu gegeben werden. Jetzt wird die Masse auch schön fest werden. Die Nussmischung kann jetzt auf der Marmelade verteilt werden. Dann kann das Blech bei 180 Grad für ca. 25 Minuten in den Ofen.

Danach für ca. 5 Stunden abkühlen lassen und das große Stück zuschneiden.

Jetzt kommt der Schokoüberzug dazu. Dafür die Schokolade zerteilen und in einem Topf geben. Dann die Schokolade unter ständigem Rühren und bei niedriger Hitze zerschmelzen lassen. Ggf. etwas Sojamilch, Sojasahne oder Hafersahne dazugeben, damit die Schokolade etwas flüssiger wird. Dann kann die Schokolade auf den Nussecken verteilt werden.

Die Schokolade etwas abkühlen lassen und schon können diese Kalorienbomben genossen werden.

Käsekuchen

Zutaten

Füllung:
400 g Sojajoghurt (Natur)
400 g Seidentofu
175 g Margarine
2 Pck Vanillezucker
5-6 EL Zucker
3 EL Sojamehl + 6 EL Wasser
2 EL Vanillepuddingpulver
2 EL Gries
Schale und Saft von einer mittelgroßen Zitrone

Teig:
250 g Mehl
150 g Zucker
100 g Margarine
1 Priese Salz
1 TL Backpulver
3 EL Wasser

Zubereitung

Teig:
Alle Zutaten mischen und zu einem bröseligen Teig kneten. Diesen in eine gefettete Springform geben und an Boden und Seiten drücken. Dabei einen hohen Teigrand ausformen.

Zubereitung Füllung:
Alle Zutaten mit einem Pürierstab vermischen und auf den Teig in der Springform gießen.

Ofen auf 200°C vorheizen, dann den Kuchen mit einer Hitze von 175°C ca. 50 Minuten lang backen. Die letzten 10 Minuten den Kuchen mit Alufolie abdecken.

Apfel-Streuselkuchen

Zutaten

Teig:
380 g Mehl
175 g Margarine
½ TL Zimt
150 g Zucker
½ Pck Backpulver
80 g Wasser

Streusel:
50 g gehackte Mandeln
30g Mehl

Füllung:
650 g Äpfel (geraspelt)
Saft einer halben Zitrone
100 g Rosinen (optional)

Zubereitung

Zutaten für den Teig mischen und 2/3 des Teiges in eine gefettete Springform geben und den Rand hochziehen. Teig mit einer Gabel einstechen.

Den restlichen Teig mit den gehackten Mandeln und 30g Mehl vermischen.

Zutaten für die Füllung mischen und in die Springform füllen, anschließend den restlichen Teig als Streusel drübergeben. Kuchen bei 175°C Umluft (185°C Ober-/Unterhitze) für ca. 50 Minuten backen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar