Rezept für vegane Nussecken

2017-09-03T07:41:10+00:00 22.04.2013|Categories: Rezepte, Tierschutz / Veganismus|Tags: |

Lang, lang ist es her, als ich das letzte Mal Nussecken gegessen hatte. Leider waren auch die im Naturata Magdeburg angebotenen Nussecken nicht vegan. Als ich dann vor Kurzem auf ein Rezept für vegane Nussecken gestoßen bin, musste ich es einfach ausprobieren. Und zu meiner Überraschung sind auch diese mir wieder super gelungen.

Als Grundlage habe ich das Rezept von turbotofu.de genommen.

Zutaten

Für den Teigboden:
– 300g Mehl
– 100g Zucker
– 2 EL NoEggs oder 1 – 2 EL Sojamehl
– 130g Margarine (z.B. Alsan oder Sojola)
– 1 1/2 TL Backpulver

auf den Boden kommt:
– 8 großzügige EL Kirschmarmelade (ca. 200g)

für die Nussdecke:
– 200g Margarine
– 200g Zucker
– 2 Packerl Vanillezucker
– 50ml Wasser
– 200g gehackte Mandeln
– 200g gemahlene Haselnüsse

und für die Ecken:
– etwa 150g Zartbitterschoki und ggf. etwas Hafermilch- oder Sahne. Ich habe 200g Blockschokolade genommen, damit ich die Nussecken fast vollständig mit Schokolade bedecken konnte.

Zubereitung

Erst einmal die Zutaten für den Teig vermischen, kneten, auf einem Blech verteilen und festdrücken. Bei mir war der Teig sehr bröselig. Aber nach dem Backen war er dann trotzdem fest und fiel nicht auseinander.

Dann die Marmelade über den gesamten Teig streichen.

Danach die Margarine in einem Topf erhitzen und Zucker, Vanillezucker und Wasser dazugeben. Wenn das Ganze ein paar Minuten kocht, kann der Topf von der heißen Platte genommen werden und es können die Mandeln und die Haselnüsse dazu gegeben werden. Jetzt wird die Masse auch schön fest werden. Die Nussmischung kann jetzt auf der Marmelade verteilt werden. Dann kann das Blech bei 180 Grad für ca. 25 Minuten in den Ofen.

Danach für ca. 5 Stunden abkühlen lassen und das große Stück zuschneiden.

Jetzt kommt der Schokoüberzug dazu. Dafür die Schokolade zerteilen und in einem Topf geben. Dann die Schokolade unter ständigem Rühren und bei niedriger Hitze zerschmelzen lassen. Ggf. etwas Sojamilch, Sojasahne oder Hafersahne dazugeben, damit die Schokolade etwas flüssiger wird. Dann kann die Schokolade auf den Nussecken verteilt werden.

Die Schokolade etwas abkühlen lassen und schon können diese Kalorienbomben genossen werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar